Bad Soden, Deutschland,
10
Juni
2016
|
14:00
Europe/Amsterdam

Unser Weg: Messer übertrifft erneut Finanzziele

Industriegasespezialist veröffentlicht seinen Jahresbericht 2015

Trotz eines weiterhin herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds konnte die Messer Gruppe ihren weltweiten Umsatz um elf Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Der Industriegasespezialist verzeichnete im Geschäftsjahr 2015 einen konsolidierten Umsatz von 1,166 Milliarden Euro und einen operativen Gewinn (EBITDA) von 252 Millionen Euro, der gegenüber dem Vorjahreswert um 11,4 Millionen Euro gesteigert werden konnte. „Die Geschäftszahlen unseres Unternehmens über die letzten Jahre zeigen, dass wir zwar nicht rapide, sondern stetig wachsen. Wir setzen nicht auf kurzfristige Effekte, sondern auf nachhaltigen Erfolg. Aus diesem Grund haben wir stark in die Zukunft unseres Unternehmens investiert. Das trifft vor allem auf die Versorgungssicherheit zu. Hier haben wir nun ein sehr gutes Niveau erreicht. Und nicht zu vergessen, unser Wachstum verdanken wir unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Sie sind der wichtigste Faktor für unseren wirtschaftlichen Erfolg“, sagt Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Gruppe.

Im vergangenen Jahr hat der größte inhabergeführte Industriegasespezialist Investitionen – inklusive IFRIC 4 Investitionen – in Höhe von 142 Millionen Euro getätigt. Ein großer Teil der Investitionen floss in den Neubau und die Modernisierung von Produktionsanlagen für die verschiedenen technischen und medizinischen Gase.

In China stehen zurzeit vor allem Investitionsprojekte im Vordergrund, die unsere Diversifikation des bestehenden Geschäftsmodells vorantreiben.„Aufgrund der schwachen Stahlkonjunktur möchten wir gerade in China langfristig stabile Partnerschaften aus weiteren Branchen aufbauen und haben im Jahr 2015 wichtige On Site-Kunden im Bereich der Kupfer- und der Elektronikindustrie gewinnen können. Wir haben außerdem unser neues Spezialgasewerk in Suzhou, in der Provinz Jiangsu, und eine eigene Krypton-/Xenon-Erzeugung fertiggestellt und drei neue CO2-Produktionen aufgebaut“, erläutert Dr. Hans-Gerd Wienands, Finanzgeschäftsführer der Messer Gruppe.

In Europa standen weiterhin Vertriebsmittelinvestitionen und selektive Wachstumsprojekte im Mittelpunkt der Investitionsaktivitäten.In Polen wurden die Bauarbeiten für die zweite Luftzerlegungsanlage (LZA) zur Produktion von Sauerstoff, Stickstoff und Argon in Turek abgeschlossen, die die weitere Begleitung der wirtschaftlich guten Entwicklung des Landes gewährleisten wird. In Serbien wurde die zweite Luftzerlegungsanlage zur Deckung des gesteigerten Bedarfs eines bestehenden Kunden in Bor fertiggestellt. Durch den Bau der ersten LZA in Slowenien bauen wir unsere Position im dortigen Industriegasemarkt aus. Außerdem wurde in Deutschland die Kapazitätserweiterung des Flaschenabfüllwerkes in Siegen abgeschlossen.

Unser Weg

„Das ist Messer. Das ist unser Weg.“ lautet das Employer-Branding-Statement des Familienunternehmens Messer. In diesem Jahr ist es außerdem das Motto des Jahresberichts. „Über diese klare Botschaft und das damit verbundene Commitment zu unserem Unternehmen freue ich mich ganz besonders. Ich bin überzeugt, wir haben das richtige Team, um jetzt und in Zukunft genau den Weg zu gehen, der uns schon so weit gebracht hat – unseren Weg“, betont Stefan Messer.

Der Jahresbericht 2015 kann angefordert werden

Auch in diesem Jahr veröffentlicht Messer seinen Jahresbericht sowohl in gedruckter Form als auch im Internet. Der Onlinejahresbericht sowie der Nachhaltigkeitsbericht (Corporate Responsibility-Bericht) sind ab Mitte Juni unter folgender Adresse zum Download zu finden.

Für die gedruckte Version genügt eine kurze E-Mail an angela.bockstegers@messergroup.com.