Bad Soden, Deutschland,
22
Juni
2007
|
11:00
Europe/Amsterdam

Messer baut weitere Produktionsbasis in Europa

Neue Anlage produziert auch hochreine Gase für Medizin- und Lebensmittelindustrie für Polen, Tschechien und die Slowakei.

Die Messer Gruppe folgt weiter ihrem Expansionskurs: 30 Millionen Euro investiert der größte Eigentümer geführte Industriegasehersteller in eine Produktionsbasis in Zentraleuropa. Die Luftzerlegungsanlage wird Sauerstoff, Stickstoff und Argon für die polnischen, slowakischen und tschechischen Märkte produzieren.

Besonders der Südwesten Polens ist – ähnlich dem Ruhrgebiet – der regionale Industrieschwerpunkt mit vor allem Bergbau, Maschinen- und Stahlbau sowie der Chemieindustrie. Doch neben flüssigen technischen Gasen werden auch medizinischer Sauerstoff zur Beatmung von Patienten in Krankenhäusern oder in der Heimpflege hergestellt werden; für die Anwendung in der Nahrungsmittelindustrie wird die Anlage außerdem hochreinen Stickstoff liefern.

Die Produktionsanlage wird von dem Anlagenbauer Cryogenic Engineering, Joint Venture zwischen Messer und dem größten chinesischen Hersteller von Luftzerlegungsanlagen, HangYang Ltd., errichtet und betrieben. Der Zeitraum der Realisierung beträgt zwei Jahre. Mit dem Bau der Luftzerlegungsanlage verfügt Messer in Polen, wo die zweitgrößte Gesellschaft der Messer Gruppe im vergangenen Jahr einen Umsatz von etwa 50 Millionen Euro erzielte, erstmalig über eine unabhängige Produktversorgung für den größten Industriegasemarkt in Zentraleuropa.